Statement-Öhrchen – We’re in Love with Ear Make-up

Seit einiger Zeit geistert mal wieder ein neuer ‚Jewelry Trend‘ durchs Netz, der mir auf den zweiten Blick ordentlich das Köpfchen verdreht hat. Und zwar so richtig! Aufregend und neu – irgendwie nicht wirklich tauglich für den Alltag, aber doch so cool, dass es eine kleine Sünde wäre, nicht mal im Office, beim fröhlichen Bummeln mit der BBF oder dem gemütlichen Dinner mit dem Liebsten einfach mal ganz lässig das Haar hinters Ohr zu streichen und „Bähmmm“ die aktuelle Liebelei mit der Welt zu teilen. Die Rede ist jetzt aber nicht vom neuesten super fancy Earcuff, einem filigranen Ketten-Ohrring oder einem opulenten Statement-Piece, das uns am Ohr herumbammselt, nein, das Ohr selbst in seiner irrwitzigen Form und Anatomie steht diesmal im Mittelpunkt. Ear-Make-up heißt der Trend, den Designer wie Anthony Vaccarello bereits vor anderthalb Jahren in Paris für den Spring 2015 oder die Kreativabteilung im Hause Louis Vuitton im letzten Oktober für die Spring/Summer Saison 2016 präsentierten und den uns Insta-Beauty-Pros und Top-Stylisten nun noch einmal auf die modische Bildfläche zurückkatapultierten – perfekt zum Haare-hoch-sonst-Schwitz-Alarm Wetter. Und surfend durch die unendlichen Weiten des WWWs hat es einfach so „Boooom“ bei mir gemacht.

Und wie geht das denn nun mit dem Make-up für’s Öhrchen? Mit Pigmenten, Farbgelen, Eyelinern und cremigem Lidschatten werden Ohrläppchen und -muschel ordentlich in Szene gesetzt. Ob dezent und pastell, mit einem gewagten Schwall Farbe oder einem Hauch Feenstaub bzw. gerne auch etwas mehr Glitter – Ear Make-up ist mit Abstand der hotteste Shit, den ich diesen Sommer tragen will. Also etwas Mut zum Ausprobieren, die Frise richten und das Ganze eben einfach mal selbst testen.

Ein von @viewsofia gepostetes Foto am

© via Instagram

Josephine

#Superfrollein, bereit jeden Tag das Glück zu suchen, Neues zu entdecken und das Leben in vollen Zügen zu genießen. #Girlboss #Herzmädchen #Wortakrobatin #Chillerperle Mehr über Josephine

No Comments Yet

#HauRaus!

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>