#TheDailyWTF – Preisanstieg bei Chanel-Taschen: Weil teuer eben noch nicht teuer genug ist

Alle, die in den letzten Monaten jeden Cent zur Seite gelegt haben und auf Urlaub und Frisörbesuche schon seit Jahren verzichten, um sich den Traum einer echten Chanel-Tasche spätestens im Jahr 2016 erfüllen zu können, müssen jetzt stark sein. Euer Chanel-Jahresplan wird sich nun leider nach hinten verschieben. Das Luxuslabel kündigte jetzt an, die Preise seiner heißbegehrten Taschen-Modelle deutlich zu erhöhen.

Chanel-erhoeht-die-Preise-der-Chanel-Bags

Im Einzelnen heißt das, dass ab dem 08.April der Preis für die ikonische Boy-Bag um ganze 20% von 3.100€ auf 3.720€ ansteigen wird und für die neue 11.12. – für die derzeit Kristen Stewart ihr hübsches Gesicht in die Kamera hält – muss Mademoiselle „Chanel“ sogar knappe 22% -das heißt in Zahlen statt 3.500€ stolze 4.260€ – mehr auf den Tisch legen.

Chanel-erhoeht-die-Preise-der-Chanel-Bags-in-EuropaAuslöser für den enormen Preisanstieg sind die Wechselkursschwankungen, die gerade in den asiatischen Ländern dafür sorgen, dass die begehrten Bags teilweise das Doppelte kosten wie in Europa. Das ist nicht nur unfair – wenn man das so nennen will – schürt aber zusätzlich auch noch die Unsicherheit der Konsumenten, ob die „günstigeren“ Modelle tatsächlich echt sind, so Chanel-CEO Bruno Pavlovsky. Mit einer Anpassung der Preise, soll nun sicher gestellt werden, dass die internationalen Verkaufspreise maximal um 10% schwanken. Dass das für die europäischen Chanel-Liebhaber bedeutet, dass sie mehr zahlen müssen und die asiatischen Kunden dafür ab jetzt im Chanel Rausch günstiger shoppen können als je zuvor, ist dann eben ein in Kauf genommenes Detail, was auf der einen Seite der Welt wohl dem einen oder anderen sauer aufstößt und auf der anderen Seite die Kreditkarten glühen lässt…

Aber das sind alles Mädchengedanken, von einer wie mir, die sich eh keine Chanel Bag leisten kann und will, bzw. dafür nicht die Seele an den Teufel verkaufen und auf die anderen schönen Dinge im Leben verzichten würde, um eine Tasche aus dem französischen Luxushaus ihr Eigen nennen zu können… Wer tatsächlich die 3.500€ für eine Handtasche übrig hat, kann die 620€ extra wohl auch noch investieren. God save Chanel! 😉

Bild via GettyImages.de.

Josephine

#Superfrollein, bereit jeden Tag das Glück zu suchen, Neues zu entdecken und das Leben in vollen Zügen zu genießen. #Girlboss #Herzmädchen #Wortakrobatin #Chillerperle Mehr über Josephine

No Comments Yet

#HauRaus!

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>