#LassMaSchnacken – Männermodel und Musiker Josh Beech

View Gallery
4 Photos
#LassMaSchnacken – Männermodel und Musiker Josh Beech
Beech

#LassMaSchnacken – Männermodel und Musiker Josh Beech
Beech

#LassMaSchnacken – Männermodel und Musiker Josh Beech
Beech

#LassMaSchnacken – Männermodel und Musiker Josh Beech
Beech

Ein markanter Look, dieser gewisse unwiderstehliche britische Akzent und eine absolut außergewöhnliche Stimme – Kein Wunder, dass Josh Beech zu den begehrtesten und erfolgreichsten Männermodels weltweit zählt und die Herzen der Ladies ebenso höher schlagen lässt, wie die der Designer und Labels. In der Modewelt ist er längst ein ganz Großer, durfte schon für Burberry, Vogue Hommes International, Levi’s 501 Jeans, Moschino, Tommy Hilfiger oder auch Vivienne Westwood vor der Kamera stehen – um nur einige Wenige zu nennen. Aber der Frauenschwarm kann noch viel mehr als nur gut aussehen, denn in dem Briten steckt auch ein talentierter Musiker. Gemeinsam mit seinem Bandkollegen, dem Produzenten und Songwriter Oliver Som, hat er 2012 die Band Beech gegründet. Jetzt steht das Debütalbum des Duos mit dem Titel „Letters Written In The Sky“ in den Startlöchern, das ich Euch hiermit wärmstens an Herz legen möchte. Im Interview hat mir der gebürtige Londoner, der mit der US-amerikanischen Schauspielerin Shenae Grimes-Beech verheiratet ist, mehr über die beidem großen M’s in seinem Leben – Musik und Mode – verraten.

Euer Album heißt „Letters Written In The Sky“. Worum geht es da?

Josh: Auf dem Album geht es so ziemlich um mein Leben in den letzten 2 Jahren. Der Name kommt daher, weil ich viele Texte geschrieben habe, als ich im Flugzeug saß… also im Himmel – quasi Zeilen, die ich im Himmel geschrieben habe

Kannst Du Dich an den Tag erinnern, an dem Dir klar wurde, dass Du Musiker werden willst?

Josh: Das exakte Datum kann ich dir nicht mehr nennen, aber ich weiß, dass ich schon so lange ich denken kann, Musiker werden wollte.

Was inspiriert Dich?

Josh: Ein Lächeln, ein Lachen, ein Krieg, eine Träne, ein Tanz, ein Nickerchen, ein blauer Himmel, ein grauer Himmel, ein neues Leben. Einfach die Welt!

Wie würdest Du Deine Musik, Deinen Sound beschreiben?

Josh: Musik, die Emotionen weckt. Da ist für jeden in jeder Stimmung etwas dabei. Oder einfach: Indie Pop Rock!

Wenn Du für den Rest Deines Lebens nur noch einen einzigen Song performen dürftest, welcher Song wäre das und warum gerade dieser?

Josh: Es wäre wohl „Dazed & Confused“ von Led Zeppelin… einfach weil das einer der besten Songs ist, der je geschrieben wurde.

Wenn Du gezwungen wärst, Dich zu entscheiden, würdest Du das Modeln oder die Musik wählen?

Josh: MUSIK!! MUSIK!! MUSIK!!

Denkst Du, dass es für Dich schwieriger war als Musiker wirklich ernst genommen zu werden, weil man Dich schon als Model kannte?

Josh: 100 prozentig, JA! Aber ich liebe Herausforderungen.

Was hörst Du selbst zur Zeit? Hast Du irgendwelche Lieblingsbands oder -künstler?

Josh: Ich höre viel alten Blues und Soul und Rock’n’Roll momentan. Ich denke auch, dass mich das zukünftig stark beeinflussen wird, was meinen Solo-Sound angeht. Nach dem Beech-Album möchte ich unbedingt eine dirty old skool Solo-Platte machen.

Beech

In welcher Beziehung stehen für Dich Mode und Musik?

Josh: Sie sind wie Ehemann und Ehefrau. Das eine gibt es nicht ohne das andere. Die Sex Pistols und die Grunge-Bewegung sind das beste Beispiel dafür.

Wie fühlt es sich an, ein Frauenschwarm zu sein?

Josh: Bin ich das??? Danke, das ist wirklich nett von dir. Ich wusste nicht, dass ich einer bin. Ich lasse dich wissen, wie es sich anfühlt, sobald ich es realisiert habe. Das ist echt eine lustige Frage.

Beschreibe mal kurz Deinen persönlichen Look.

Josh: Rock’n’Roll, Prep, Punk!

Welches Kleidungsstück darf in Deinem Kleiderschrank nicht fehlen?

Josh: Meine Lederjacke von All Saints. Ich trage sie ziemlich oft und überall.

Wen bewunderst Du für seinen Style? Wer steht auf Deiner „best dressed“-Liste?

Josh: Mein Großvater hat einen kranken Style. James Dean hatte auch einen Killer-Look. Ich finde, heutzutage geben sich die Jungs nicht mehr so viel Mühe wie damals.

Du bist ja schon viel rumgekommen. Gibt es eine Stadt, die für Dich einen ganz besonders einzigartigen Style hat?

Josh: LONDON!

beech pressefoto josh beech oliver som credit shenae grime
Beech
Beech

Was hälst Du vom Look der Berliner?

Josh: Ich finde es ein bisschen verwirrend, ich bin mir nicht mal sicher, ob Berlin überhaupt einen festen Look hat, aber ich mag wie vielfältig es hier ist.

Du hast auch eine Menge Tattoos. Hast du ein Lieblingstattoo und was bedeutet es?

Josh: Mein liebstes Tatto ist das Portrait meines Großvaters auf meinem rechten Arm.

Kannst Du Dich noch an Dein erstes Shooting erinnern? Warst du davor sehr aufgeregt?

Josh: Ja total, ich hätte mir fast in die Hose gemacht vor Aufregung. Ich mag es eigentlich gar nicht fotografiert zu werden. Damals war das für Vogue Homme.

Man ist mit sich selbst ja immer ganz besonders kritisch. Gefallen Dir Deine Bilder immer?

Josh: Um ehrlich zu sein, schaue ich sie mir gar nicht richtig an. Es ist mir unangenehm, Fotos von mir selbst anzussehen.

Beschäftigst Du dich auch in Deinem Privatleben mit Mode oder ist das für Dich nur ein Job?

Josh: Ich liebe Mode!!

Was wärst Du, wenn Du kein Model oder Musiker wärst?

Josh: Ich wäre immer noch ich.

Gibt es einen Traum, den Du Dir noch nicht erfüllt hast, aber in Zukunft definitv noch realisieren möchtest?

Josh: Ein Road-Trip mit einem alten Triumph durch die USA.

„Letters Written In The Sky“ erscheint übrigens am 08.08.2014. Wer bis dahin aber nicht warten kann und vorab schon mehr von Josh und Kumpane Oliver hören möchte, darf sich hier mit ihrer ersten Single „Lovers“ und dem aktuellen Track von Beech „Dance For The Money“ schon mal einen ersten akustischen Eindruck verschaffen. Enjoy!

Die Bilder stammen von Katja Kuhl und Shenae Grimes-Beech.

Anna

#PowerPuffGirl mit ausgeprägten Hang zur Lebensfreude, hat Hummeln im Po und Flausen im Kopf. #Schnackerperle #Bullshitqueen #AusDerReiheTänzerin #Piratenprinzessin Mehr über Anna

No Comments Yet

#HauRaus!

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>