#LassMaSchnacken – …oder wie Anna zum Tokio Hotel Groupie wurde

Jeder hat ja so Helden der eigenen Jugend: Lieblingsbands und -musiker, für die man geschwärmt und sich stundenlang an der Konzertkasse die Beine in den Bauch gestanden hat. Für mich waren das Künstler wie Michael Jackson oder später auch Placebo. Tokio Hotel gehörten ganz sicher nicht dazu. In meiner Generation schrie man sich noch für Take That die Seele aus dem Leib oder reckte im Spice-Girls-Gedächtnis-Look inklusive Buffalos und Bauchfrei-Shirt das Peace-Zeichen in die Luft und kreischte schrill „Girlpower!“. Auch wenn ich es nicht gern laut ausspreche: Ich bin wohl einfach ein bisschen zu alt, um als TK-Groupie durchzugehen. Schließlich sind die werten Herren ja auch ein zwei Jährchen jünger als bzw. genauso alt wie ich und als sie damals mit ihrem Hit „Durch den Monsun“ die Charts stürmten, interessierte ich mich doch eher für die Jungs in der Klasse meines älteren Bruders. Wer hängt mit 17 schon mit Gleichaltrigen ab – von Jüngeren ganz zu schweigen – wenn man cool sein und mit den Großen chillen kann… Nunja, sagen wir mal als Fan der Jungs durfte man sich bei uns eher nicht outen…

So war ich, als vor Kurzem bei uns in der Redaktion das Telefon klingelte und die liebe Conny von Musicsm und Cinelove mir ein Interview mit Bill und Co. anbot, zwar ganz angetan von der Idee, verliebtes Herzrasen und aufgeregte Schnappatmung blieben allerdings aus – andere wären wahrscheinlich allein bei der Aussicht ihre Idole wirklich live und persönlich zu treffen bereits nicht mehr Herr ihrer Sinne gewesen. Wenn auch kein waschechter Groupie, Interviews mit Weltstars sind natürlich auch für mich immer wieder spannend und so sagte ich zu. Am Dienstagabend saß ich dann also in mitten der vier Tokio Hotel-Jungs auf dem roten Sofa in ihrem Berliner Aufnahmestudio – und wenn ich auch bis dahin nicht unbedingt ein Fan war, so kann ich heute den Hype um die Boys doch ganz gut verstehen. Von Starallüren keine Spur und das obwohl sie wahrscheinlich allen Grund dazu hätten, schließlich haben sie schon rund um die Welt ganze Stadien gefüllt und könnten wohl mein ganzes Leben kaufen, wenn sie denn wollten. Machen sie aber nicht, sind nämlich super sympathisch die Herren. Auch wenn ich nun nicht unbedingt vor der Konzerthalle zelten würden – ich bin jetzt generell auch nicht so der Camping-Typ – ein bisschen Fan von Bill, Tom, Georg und Gustav bin ich nun schon… Wer jetzt noch nicht so ganz überzeugt ist und auch für die, die ohnehin schon schmachten, gibt’s hier jetzt den Beweis im Bewegtbild:

Alle Bilder stammen vom Cropped Magazine.

Anna

#PowerPuffGirl mit ausgeprägten Hang zur Lebensfreude, hat Hummeln im Po und Flausen im Kopf. #Schnackerperle #Bullshitqueen #AusDerReiheTänzerin #Piratenprinzessin Mehr über Anna

No Comments Yet

#HauRaus!

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>